6. November 2017 – Martin Kitzberger

Ergebnisse der 5. Runde des Strukturierten Dialogs

In diesem Dokument könnt ihr die Ergebnisse und Wirkungen der 5. Runde des Strukturierten Dialogs nochmal detailliert nachlesen:

Zusammenleben in Europa – Erbnisse und Wirkung


 

 Überblick

Phase 1:
Ein gemeinsames Verständnis

Jan-Apr 2016

Anfang April 2016 diskutierten 200 Jugend- und MinisteriumsvertreterInnen aus allen EU-Ländern in Amsterdam über die Herausforderungen für junge Menschen in einem inklusiven, vielfältigen und vernetzen Europa.Das Ergebnis war ein Orientierungsrahmen. Dieser bildete die inhaltliche Grundlage für die europaweite Konsultation mit Jugendlichen, die zwischen April und August 2016 stattfand.

–>  Ergebnis: Orientierungsrahmen


 

Phase 2:
Gemeinsame Empfehlungen

Apr-Okt 2016

Die Ergebnisse der Beteiligungsphase in Österreich wurden mit den Ergebnissen der anderen EU-Mitgliedsstaaten zusammengeführt.–>  Ergebnis: Beiträge aus ÖsterreichParallel dazu wurde in Österreich auf der regionalen Dialogkonferenz in Innsbruck mit den Ergebnissen weitergearbeitet.

–>  Ergebnis: Empfehlungen Dialog Innsbruck

Anfang Oktober formulierten die Delegierten auf der zweiten EU-Jugendkonferenz zum Schwerpunktthema in der Slowakei gemeinsame Empfehlungen.

–>  Empfehlungen Košice


 

Phase 3:
Wirkung entfalten

Okt 2016 – Juni 2017

Was machen wir in Österreich daraus? Welche Verbesserungen können wir erwirken? Welche kleineren oder größeren Vorhaben können wir voranbringen, wo braucht es Aktionen, Projekte, Gesetze? – Darum ging‘s in der Dialogkonferenz Ost in St. Pölten.

–>  Ergebnis: Protokoll Dialog St. Pölten

Die dritte und letzte EU-Jugendkonferenz zum Schwerpunktthema in Buggibat (Malta) stand im Zeichen der europaweiten Umsetzung. Dort wurde eine Toolbox mit Beispielen erstellt, wie die Empfehlungen in der Praxis umgesetzt werden können.

–> Ergebnis: Toolbox

Im Anschluss daran beschloss der EU-Jugendministerrat im Mai 2017 ein gemeinsames Dokument zum Schwerpunktthema.

–>  Ergebnis: Entschließung des Rates (http://data.consilium.europa.eu/doc/document/ST-8034-2017-REV-1/de/pdf)