24. Februar 2017 – Office Jugend & Politik im Dialog

#DialogOst17


Wie Zusammenleben in Europa gut funktionieren und was jeder einzelne dazu beitragen kann, darum drehte sich die Dialogkonferenz Ost 2017.

Von 15.-18. Februar 2017 fand die Dialogkonferenz Ost in St. Pölten im Landhaus statt. Als Basis für die Konferenz galten die Empfehlungen der EU- Jugendkonferenz aus Košice sowie die Empfehlungen der Dialogkonferenz West aus Innsbruck. In der Eröffnung der Konferenz am Mittwochnachmittag setzen sich die rund 70 TeilnehmerInnen intensiv mit diesen auseinander. Die gemeinsame Basis ebnete den Weg für einen gemeinsamen Dialog zwischen VertreterInnen aus Jugend, Politik und Verwaltung.

In der Session nach dem Abendessen, den Kamingesprächen, wurden in Kleingruppen persönliche Geschichten zum Thema Zusammenleben in Europa erzählt. Wir durften in den Kamingesprächen Markus Plasencia (Panthersie für Europa), Gerit Hager (International Institute for Applied Systems Analysis, IIASA), Konrad Mitschke (ORF), Nicole Malina-Urbanz (Zeit Punkt Lesen), Carina Autengruber (Vizepräsidentin Europäisches Jugendforum) Murat Düzel (Integrationsservice Land NÖ) Veronika Trubel (Eljub) und Walter Grond (ELiT Literaturhaus Europa) begrüßen und ihren persönlichen Geschichten lauschen.

Der Donnerstag stand im Zeichen des eigenen Tun und Wirkens, so wurden gemeinsam mit allen TeilnehmerInnen sowie auch individuell Vorhaben und Projekte entwickelt die auch nach der Dialogkonferenz weiter wirken sollen. Diese Projekte werden von der Koordinierungsstelle und Personen aus Verwaltung weiter begleitet und in der Umsetzung durch Know-How unterstützt.
Am Freitag durften wir im Rahmen des Open Space: Jugend & Politik im Dialog Abg.z.NR Julian Schmid (Grüne), Abg.z.NR Claudia Gamon (Neos), Abg.z.NR Eva-Maria Himmelbauer (ÖVP), Abg.z.NR Katharina Kucharowits (SPÖ), LTAbg. Doris Schmidl (ÖVP), LTAbg. Marina Hanke (SPÖ), LTAbg. Patrik Fazekas (ÖVP) und BR Stefan Kühnel (SPÖ), begrüßen und auf ihre politische Expertise zurückgreifen. Den gesamten Vormittag wurden Themen und Fragestellungen zu Europa bearbeitet und gemeinsam auf Augenhöhe diskutiert.

Claudia Gamon über die Dialogkonferenz: „Zusammenleben in Europa ist ein großartiges Motto für eine solche Konferenz. Gerade für uns Junge spielt die Europäische Union eine große Rolle und sollte häufiger in den Fokus gerückt werden. Durch den offenen Dialog ist es gelungen, jungen Menschen einen direkten Draht und Zugang zur EU zu ermöglichen. Gratulation dazu!“

Am Nachmittag durften wir Gäste des NÖ Jugendforums sein, wo zuerst sechs Workshops zur Weiterbildung zur Auswahl standen. Anschließend wurde das Forum im Plenarsaal des Landhauses von LR Karl Wilfing eröffnet und neben inspirierenden Poetry-Slamern auch ein Motivations-Speaker am Programm stand.

Den Abschluss fand die Konferenz am Samstag im Landhaus, wo die Vorhaben einen Feinschliff bekamen und in einzelnen Sessions nochmals konkretisiert wurden bevor die TeilnehmerInnen ihrer Heimreise antraten. Die Dialogkonferenz Ost, war die letzte dieser Art für den jetzigen Zyklus des Strukturierten Dialog.